Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 4 Antworten
und wurde 110 mal aufgerufen
 Formel 1 Weltmeisterschaft 2012
Olli



Beiträge: 2.664

09.12.2011 10:58
Lotus Renault antworten

Das Lotus Renault Team hat heute bestätigt das neben Kimi Räikkönen in der Saison 2012 Grosjean der zweite Fahrer sein wird.
Hier der Bericht Dazu:

Quelle: Motorsport Total

http://www.motorsport-total.com/f1/news/...n_11120901.html

Joachim



Beiträge: 776

10.12.2011 04:32
#2 RE: Lotus Renault antworten

hab es gerade eben auch gelesen. kann die entscheidung verstehn weil senna hat keine bäume ausgerissen punktemässig war in eingen qualis echt nicht gut und total weit hinten gestanden. er hat seine chance 8 mal gehabt und nur wen ige male im rennen gut gewesen. jetzt testen sie grosjean mal sehn wie der performt.


schade aber so ne chance wie lotus hätte senna sich nicht so schnell entgehen lassen sollen. ich führe es auf sein manko an erfahrun zurück dass sich die probleme des autos mit brunos geringer erfahrung nochmal auf manchen strecken eben mutiplizieren.

Olli



Beiträge: 2.664

10.12.2011 11:26
#3 RE: Lotus Renault antworten

So wird das wohl auch gewesen sein in diesem falle, aber erstmal kucken in wie weit Grosjean gegenüber Räikkönen bäume ausreißen kann.
Ich sehe da jetzt schon Kimi im klaren vorteil was das Teaminterne duell angeht.

Joachim



Beiträge: 776

10.12.2011 12:56
#4 grosjean talentiert aber kein absoluter "killertyp" antworten

grosjean war 2008 in der gp2 sehr stark und recht konstant auch. aber er hat gegen alonso kein land gesehen und ich beurteile leute auch mal von den augen und gesicht. der wirkt mir zu sehr weicheimässig.

hat nicht den killerblick wie schumacher, alonso, hamilton oder manchmal auch vettel. so sehen keine nummer eins fahrer oder leitwöfle aus. ehr der smart boy typ der viel talent hat der aber nicht mit so ellbogen fahrt wie schumi alonso oder hamilton es tun.

also ich glaub nicht dass wir von grosjean so runden wie von senna in donninton oder schumi in spa sehen. der hat nicht den bums . wenn ich allein schon sehe wie er mit sena bei pr terminen auftritt da ist nicht die selbstsicherheit wie sie ein lewis hamilton hatte als er einstieg. der grosjean weiss egnau dass er gegen alosno total unterging jetzt ist sien rücksdtand vielleicht kleiner aber die riesenlücke die er hatte die wird er nicht schliessen können. genauso bei petrov . petrov ist viel besser wie 2010 aber die lücke zu kubica war viel zu gross als dass er den kubica 2011 im griff gehabt hätte. genauso seh ich es bei grosjean. guter talentierter fahrer aber gegen diue top 5 , top 6 fahrer in der f1 kommt er nicht an.

Olli



Beiträge: 2.664

10.12.2011 13:08
#5 RE: grosjean talentiert aber kein absoluter "killertyp" antworten

Ist mein reden.
Genauso wie bei Grosjean im Lotus ist es bei Maldonardo bei Williams.
Maldonardo war in der GP2 auch kein schlechter fahrer aber in der F1 sieht man denn immer wieder bei den aufsteigern aus den kleinen serien wie sehr sie in der großen F1 welt untergebuttert werden von ihren Teamkollegen.
Müsste mal ein Top Team geben was zwei aufsteiger aus kleinen serien unter vertrag nimmt, hätte bestimmt einen hohen unterhaltungswert so ein Teaminternes duell.
Zwei gleichstarke fahrer die sich bis zum geht nicht mehr pushen, solche duelle wären auch gut für die zuschauer.
Ich finden den sport an sich eh etwas zu steril.
Man sollte auch manche sachen und aktionen nicht gleich mit Durchfahrtsstrafen bestrafen, denn wir wollen das doch irgendwo alle haben des es action und rangeleien gibt.
Mittlerweile ist es ja so das die autos und strecken so sicher sind das nix groß passieren kann wenn es mal eng wird und knallt.
Dieser sport lebte früher von solchen aktionen auf der strecke.
Glaub man wenn du die aktuellen regeln etwas lockerst denn werden sich schon dieser "Killertypen" entwickeln.

 Sprung  
Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor